kurz über mich …

… ich bin eine Wuppertalerin. Dort habe ich viele Jahre als Reporterin für lokale Medien und eine Tageszeitung gearbeitet. Nach acht Jahren an der Ostsee sind wir 2012 nach Berlin weitergewandert.

Gerade habe ich die Arbeiten an einem neuen Roman abgeschlossen, der Nachfolger ist in Arbeit. Er ist in Ostholstein angesiedelt, rund um den Eitz, einer bewaldeten Steilküste in der Weißenhäuser Bucht. Der Name des Schauplatzes meiner Geschichte ist fiktiv, die Gegend aber ist real, und an manchen Tagen so schön und verwunschen, dass man glauben könnte, es gibt sie nicht wirklich.

Es sieht so aus, als schreibe ich meinen alten Heimaten hinterher. Den ersten Roman Der Wald steht schwarz und schweiget, der in den Tiefen des Bergischen Waldes spielt, habe ich im hohen Norden geschrieben. Berlin als Schauplatz wird also erst einmal nichts - ein Umzug kommt zurzeit nicht infrage …